Logo Landeshauptstadt München

test

Wie stehen Sie zu diesem Vorschlag?

Die Bewertung ist abgeschlossen. Die am besten bewerteten Ideen finden Sie unter "Beste Ideen"
Solidarische und engagierte Stadtgesellschaft
2 44

Verzicht auf die dritte Startbahn

Die boomende Landeshauptstadt München, für die eine dritte Startbahn Ausdruck ist, hat gewiß viele Vorteile, aber auch Nachteile. Ich darf einige nennen:
Wohnungsnot
Verkehrschaos im öffentlichen Nahverkehr und im motorisierten Individualverkehr
hohes Preisniveau
Verlust natürlicher Lebensräume
zunehmende Spaltung der Stadtgesellschaft
Verlärmung

Es wird Zeit, andere Städte zu stärken, um den Zuzug nach München zu stoppen!

Schlagworte: Flughafen, Lärm
41 Teilnehmer/innen unterstützen den Vorschlag
0 Teilnehmer/innen sind neutral
3 Teilnehmer/innen lehnen den Vorschlag ab

Erklärung: Die Bewertung dient der Ermittlung der besten 10 Ideen. Weitere Infos dazu in den „Häufigen Fragen“.

Kommentar Nr. 2

Antwort der Verwaltung

2

Sehr geehrter pba61,

das Thema dritte Startbahn wurde mit dem Bürgerentscheid entschieden, eine Mehrheit derjenigen, die sich am Bürgerentscheid beteiligt haben, hat sich dagegen ausgesprochen, dass die Landeshauptstadt den Bau unterstützt. An dieses Votum wird sich die Stadt selbstverständlich halten.
Ihre ökologischen Argumente sind sicher von Bedeutung. Sie führen zudem die Argumente „Wohnungsnot, Verkehrschaos im öffentlichen Nahverkehr, hohes Preisniveau“ an, das heißt Sie wollen mit der Ablehnung der dritten Startbahn, die wirtschaftliche Entwicklung des Münchner Raums bremsen. Dem stimmen wir ausdrücklich nicht zu, aber natürlich akzeptieren wir diese Meinung.
Der Schlussfolgerung, dass durch den Verzicht auf die dritte Startbahn am Münchner Flughafen automatisch andere (strukturschwächere) Städte gestärkt werden, ist aus fachlicher Sicht ebenfalls zu widersprechen. Es geht um den Ausbau von Drehkreuzen des Flugverkehrs und die funktionieren nur an den zentralen Standorten. Davon gibt es in Deutschland nur sehr wenige und diese haben eine ähnlich starke Struktur wie München. Wenn wir den Ausbau der deutschen Drehkreuze nicht ermöglichen, dann wachsen die Luftfahrt-Drehkreuze in anderen Ländern, etwa in den Konkurrenzflughäfen Wien, Zürich und Amsterdam, und mit Ihnen die Wirtschaft und die Arbeitsplätze an diesen Standorten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Referat für Arbeit und Wirtschaft

Kommentar Nr. 1

@pba61

1

Ich unterstütze Ihre Forderung nach einen Verzicht auf die 3. Startbahn am Münchner Flughafen und würde mich freuen, wenn beim Bürgerentscheid eine Mehrheit gegen die 3. Startbahn zusammen kommt.
Allerdings aus anderen Gründen als Sie vorgetragen haben. Ich bin beispielsweise entschieden dagegen andere Menschen daran zu hindern nach München zu ziehen. Das ist mit der Freizügigkeit nicht vereinbar.

In Deutschland hat nur Frankfurt mehr als 2 Startbahnen. Es ist eher von einem Rückgang der Flüge auszugehen als von einem Anstieg, das belegen beispielsweise auch die aktuellen Verluste bei der Lufthansa.
Außerdem bin ich für eine Reduzierung der Inlandsflüge und einen Ausbau des Inlandbahnnetz.