Logo Landeshauptstadt München

test

Wie stehen Sie zu diesem Vorschlag?

Die Bewertung ist abgeschlossen. Die am besten bewerteten Ideen finden Sie unter "Beste Ideen"
Weitsichtige und kooperative Steuerung
8 20

Geschwindigkeit überwachen

Verkehrsicherheit schwindet mit steigender Geschwindigkeit.
Weil man aber hinterm Steuer kein Gefühl für die gefahrene Geschwindigkeit hat und auch kein Gefühl für die Gefahren, muss statt dessen ein Gefühl für das Bußgeld treten.
Das kommt aber nur ins Bewußtsein, wenn tatsächlich regelmäßig überwacht, auf kleinere Überschreitungen hingewiesen wird und bei größeren Überschreitungen auch abkassiert wird.
Tempo 30 wird ohne solche zusätzlichen Motivationen gern ignoriert, sobald die Straße frei ist.
Die Kommentare mancher Autofahrer, man habe ja wohl ein Recht auf frei Fahrt, sprechen für sich.

Schlagworte: Auto, Tempo 30, Verkehr, Verkehrssicherheit
18 Teilnehmer/innen unterstützen den Vorschlag
0 Teilnehmer/innen sind neutral
2 Teilnehmer/innen lehnen den Vorschlag ab

Erklärung: Die Bewertung dient der Ermittlung der besten 10 Ideen. Weitere Infos dazu in den „Häufigen Fragen“.

Kommentar Nr. 1

Hinweis der Moderation

1

Liebe Teilnehmende,

ein sehr ähnlicher Vorschlag zu Geschwindigkeitskontrollen befindet sich hier: http://muenchen-mitdenken.de/vorschlag/geschwindigkeitskontrollen

Vielleicht schauen Sie auch dort vorbei! Bitte bewerten und kommentieren Sie auch fleißig.

Herzliche Grüße,
Jan Korte (Moderation)

Kommentar Nr. 2

Überwachung durch wen?

2

Aber bitte nur, wenn das nicht von der Polizei erledigt wird! Manchmal habe ich den Eindruck, dass diese jetzt schon zu sehr mit der Verkehrsüberwachung beschäftigt ist, aber dort, wo sie im Notfall gebraucht wird, dann nicht zur Verfügung steht.

P.S. Gunhild, Sie können auch für sich selbst stimmen, dann haben Sie schon einmal eine erste Stimme. Ich bleibe hier neutral außen vor. (Autofahrer!) ;-)

Kommentar Nr. 3

Überwachung den Kindern zuliebe

3

Kinder können noch nicht abschätzen, wie schnell ein Auto ist. Und bei den vielen großen Autos haben sie auch keinen Überblick, was auf der Straße los ist. Deshalb muss der Vrkehr langsamer und vorsichtiger werden.

Kommentar Nr. 4

Tempo 30 im ganzen Stadtgebiet

4

ich bin für Tempo 30 im ganzen Stadtgebiet. Es ist einfach zu schnell und die Autos werden immer größer. Kleinere Verkehrsteilnehmer haben hier keine Chance. Hier herrscht das Gesetz des Dschungels.

Kommentar Nr. 5

Hallo, Münchenfreund

5

Auch wenn Du ein Autofahrer bist, so bist Du auch sicher ein Freund der Münchner Kindl, und es täte Dir sehr leid, wegen nicht angepasster Geschwindigkeit den Rest Deines Lebens so ein Kindl auf dem Gewissen zu haben.
Da müsstest Du doch richtig froh sein, wenn dich regelmäßige Tempokontrollen daran erinnern, dass Du nicht über die Sträng schlägst. Ich fände übrigens auch die Rückmeldesysteme gut, die dir ein grünes Smiley zeigen oder ein grimmiges rotes Gesicht. Davon könnte München sich gewiss noch ein paar leisten.

Kommentar Nr. 6

Geschwindigkeit überwachen

6

Ich bin für Tempo 30 in der ganzen Innenstadt und denke mit der Zeit wird sich das schon einpendeln und die Autofahrer sich dran gewöhnen. Das geht - glaube ich - nicht von heute auf morgen. Hin und wieder Kontrollen würden sicher nachhelfen.

Kommentar Nr. 7

Hallo Gunhild - gegenseitige Rücksichtnahme...

7

Liebe Gunhild, natürlich will niemand Kinder auf dem Gewissen haben (wieviel Unfälle mit Kindern gibt es denn tatsächlich im Stadtgebiet?) aber wichtig scheint mir allgemein die Rücksichtnahme der Verkehrsteilnehmer aufeinander und die Einhaltung einer der Situation angepassten Geschwindigkeit. Das Gebot der Rücksichtnahme besteht schon, wird aber von allen Verkehrsteilnehmern, eingeschlossen den Fußgängern, die, ohne nach links und rechts zu gucken, gerne mal die Straße überqueren (was mir häufig als Radfahrer aufstößt und mich gefährdet), missachtet! Die meisten sind viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt und achten nicht auf das große Ganze! Geschwindigkeitskontrollen an neuralgischen Punkten gerne, aber von wem bitte? Auch unsere Polizei arbeitet an ihren Kapazitätsgrenzen. Ich rief diese einmal, weil am Nachbarhaus ein Einbrecher zugange war. Sie kam sage und schreibe eine Stunde später, da war der Kerl schon weg. Antwort der Polizei, sie hätten halt eher anrufen müssen!

Die Smileys, ebenso wie digitale Geschwindigkeitsanzeigen, begrüße ich hingegen sehr und sie wirken... zumindest bei mir, sofort und nachhaltig!

Kommentar Nr. 8

Es geht bei Tempolimits nicht ausschließlich um die Sicherheit,

8

sondern auch um Lärmschutz. Je schneller ein Auto fährt, desto lauter. Und ganz schlimm wird es mit der Lautstärke in engen Anwohnerstraßen.