Logo Landeshauptstadt München

test

Wie stehen Sie zu diesem Vorschlag?

Die Bewertung ist abgeschlossen. Die am besten bewerteten Ideen finden Sie unter "Beste Ideen"
Offene und attraktive Ausstrahlung
5 25

Eltern-Kind-Initiativen besser fördern

Wir können es derzeit fast täglich in der SZ und anderswo lesen: Verzweifelte Eltern suchen Kinderbetreuung. Viel Geld wird ins Elterngeld gesteckt, die Unis sind voll mit jungen Frauen (das kostet Millionen!) und wenn dann kids und Mütter soweit sind, dass es endlich losgehen kann mit Arbeit und Betreuung stehen viele Mütter vor der Krise und haben schlaflose Nächte. Das einzige was Politik dazu beisteuert sind qualvolle Diskussionen um die "Herdprämie" (ich kann es nicht mehr hören) und aus dem konservativen Lager natürlich: Mütter müssen zuhause bleiben dürfen. Aber was ist denn mit den (auch konservativen Müttern) die eben NICHT zuhause bleiben möchten oder können. Egal ob aus finanziellen Gründen oder ob frau halt nun mal gerne im Beruf steht.
Vor diesem Hintergrund versuchen wir eine EKI-Initiative zu gründen. Sollte uns die Stadt nicht die Türen einrennen mit unseren Plänen? Sollte nicht mindestens einmal die Woche das Telefon klingeln oder die mailbox mit der Nachfrage wann wir loslegen? Nein, es geht in erster Linie um Auflagen, fehlende Immobilien und andere Probleme die vor uns aufgebaut werden.
Alle Kinder kennen den Spruch: Wer A sagt muss auch B sagen.
Warum also wird Bildung hoch geschrieben, Milliarden in die Hochschulbildung von Frauen gesteckt (auch ich habe davon profitiert) wenn danach die große Brache kommt?

Schlagworte: Bildung, Kinderbetreuung
25 Teilnehmer/innen unterstützen den Vorschlag
0 Teilnehmer/innen sind neutral
0 Teilnehmer/innen lehnen den Vorschlag ab

Erklärung: Die Bewertung dient der Ermittlung der besten 10 Ideen. Weitere Infos dazu in den „Häufigen Fragen“.

Kommentar Nr. 5

Antwort der Verwaltung

5

Sehr geehrter Gast, sehr geehrte Diskutierende,

vielen Dank für Ihre Mitwirkung an diesem Diskussionsforum und Ihr Engagement zur Verbesserung der Kinderbetreuung in München.

Das Referat für Bildung und Sport versucht mit einer eigens für die Unterstützung von Eltern-Kind-Initiativen zuständigen Abteilung alle interessierten Bürgerinnen und Bürger bestmöglich zu begleiten. Die Landeshauptstadt München arbeitet mit Hochdruck daran, der Nachfrage nach Betreuungsplätzen gerecht zu werden. Selbstverständlich sind wir auch für alle Initiativen von Eltern und die dadurch entstehenden Betreuungsplätze dankbar. Leider gibt es aber nur noch wenige geeignete Grundstücke im Stadtgebiet und so manches Objekt erscheint auf den ersten Blick reizvoll. Oberste Priorität muss aber stets das Kindeswohl haben. Um dieses sicherzustellen sind gewisse pädagogische und auch räumliche Standards erforderlich. Wir hoffen jedoch, dass Sie sich von diesen notwendigen Auflagen nicht abschrecken lassen und mittlerweile ein geeignetes Objekt gefunden haben. Die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Abteilung KITA des Referats stehen Ihnen auch weiterhin gerne beratend zur Seite.

Mit freundlichen Grüßen
Referat für Bildung und Sport

Kommentar Nr. 1

Ähnliche Idee zur Kinderbetreuung

1

Hallo Gast,

haben Sie vielen Dank für Ihre Idee einer Eltern-Kind-Initiative. Ein anderer Teilnehmer hat einen ähnlichen Vorschlag gemacht:
http://muenchen-mitdenken.de/vorschlag/netzwerk-fuer-kinderbetreuungssuc...

Viele Grüße
Carmen Brückner (Moderation)

Kommentar Nr. 2

EKI-Initiative

2

was ist das bitte?

Kommentar Nr. 3

Meine Frage hat sich erledigt;

3

ich hab's gecheckt.

Kommentar Nr. 4

Bürokratische Hürden

4

Hallo, zunächst wollte ich nur mein Verständnis ausdrücken. Auch wir wollten diese Gründung mal unternehmen, nur sind im Prozess so viele Leute abgesprungen, dass wir den Plan aufgeben mußten. Derzeit sind wir auf der Suche nach einem Kindergarten und dann und wann am Rand des Nervenzusammenbruchs. Eine Initiative wäre mir am liebsten, da wir auch sonst sozial engagiert sind und sogar Kontakte zu einem Verein haben, der Geld einwerden könnte. Bei uns im Viertel sind aber die wenigen Initiativen schon übervoll und wir stehen nur auf Wartelisten....

Ich will den Vorschlag gern unterstützen, gerne biete ich auch meine Hilfe an oder beteilige mich auf sonstige Weise!