Logo Landeshauptstadt München

test

Wie stehen Sie zu diesem Vorschlag?

Die Bewertung ist abgeschlossen. Die am besten bewerteten Ideen finden Sie unter "Beste Ideen"
Offene und attraktive Ausstrahlung
4 24

Der Neue Münchner Flohmarkt

Die Flohmarktkultur soll wieder aufleben.

Für Menschen, die ihren Trödel verkaufen wollen und für Menschen, die sich für Antiquitäten interessieren, gibt es seit Schliessung der Neusser Straße (Martin-Gropius-Str.) keinen richtigen Platz mehr.

Der Antikmarkt am Frankfurter Ring ist auch wieder zu und die Verantwortlichen im Rathaus erkennen die kulturelle und touristische Bedeutung eines internationalen Flohmarktes nicht, der auch für den Wirtschaftsstandort München eine wichtige Einnahmequelle nach sich bringen würde (Warenverkehr, Übernachtungen, Gastronomie, usw.).

In die Neusser Straße kamen Besucher aus den USA, Kanada und Australien, und Aussteller aus aller Herren Länder, manche permanent. Es gab Auktionen, man konnte Ramsch und Krempel, aber auch Kunst und Antiquitäten an- und verkaufen oder einfach nur den betriebsamen Handel beobachten. Einer verkaufte Stilmöbel, ein Anderer antike Öfen, ein Dritter hatte eine überdimensionale Schallplattensammlung (Schellack, LP's und 45'er) und und und...

Man konnte essen und trinken, sich mit Leuten unterhalten, sich austauschen, Gegenstände oder auch... nur Eindrücke sammeln !
Dieser Flohmarkt wurde allmählich zu einer bekannten und beliebten Münchner Attraktion.
Man zog schon Parallele zum weltberühmten Marché aux Puces in Paris, siehe http://www.parispuces.com/en/Default.asp.

Es ist also an der Zeit, sich zu einigen, auf ein festes, grosses und dauerhaftes Areal für den Neuen Münchner Flohmarkt !

Schlagworte: Flohmarkt, Kunst, Wirtschaftsförderung
17 Teilnehmer/innen unterstützen den Vorschlag
3 Teilnehmer/innen sind neutral
4 Teilnehmer/innen lehnen den Vorschlag ab

Erklärung: Die Bewertung dient der Ermittlung der besten 10 Ideen. Weitere Infos dazu in den „Häufigen Fragen“.

Kommentar Nr. 1

Hinweis: weitere Idee zum Thema "Flohmarkt"

1

Liebe Teilnehmende,

vielen Dank für Ihre bisherigen Ideen! Das Thema "Flohmarkt" wurde übrigens auch in diesem Beitrag schon einmal thematisiert: http://bit.ly/IiTWJt

Weiterhin eine spannende Diskussion wünscht Maria Brückner (Moderation)

Kommentar Nr. 2

Ja zum Flohmarkt - bitte wieder Leben in die Stadt!

2

WIE sehr Flohmärkte geliebt werden, kann man an der Besucherzahl des jährlich einmal stattfindenden Theresienwiesen-Flohmarkts sehen...Zehntausende strömen aus allen Ecken Europas dorthin!
Mein Vorschlag dazu: Es gibt viele neue, strenge und kahle Plätze (z.B. Herzog Ernst Platz, Jacobsplatz, leider wohl auch der neu gestaltete Harras), auf denen kein Mensch gern sitzt, weil die Stadt offenbar der Meinung ist, kastenförmige Bänke ohne Lehne laden zum gemütlichen Beeinandersitzen ein. Diese Plätze wären perfekt für einen am 1. Sonntag im Monat stattfindenden Flohmarkt. So etwas würde München wieder zu einer lebendigeren Stadt machen....nicht Luxus und Edelstahl-Design um jeden Preis.

Kommentar Nr. 3

Münchner Flohmarktportal

3

Es gibt in München kerine "Flohmarktknappheit", siehe hier:

www.muenchner-flohmarktportal.de.

Über 350 eingetragene, aktive Flohmärkte (und das sind bei weitem nicht alle in München).

Kommentar Nr. 4

Essen & Trinken

4

Flohmärkte gibt es meiner Meinung nach in München wahrlich genug, aber auf denen, die ich kenne, ist in der Regel kein oder nur ein einziger Stand mit Essen und Getränken. Was fehlt ist ein Platz zum Ausruhen, sich Unterhalten, Essen, Trinken, einfach Verweilen.