Logo Landeshauptstadt München

test

Wie stehen Sie zu diesem Vorschlag?

Die Bewertung ist abgeschlossen. Die am besten bewerteten Ideen finden Sie unter "Beste Ideen"
Weitsichtige und kooperative Steuerung
2 16

8. Höhenentwicklung und radiale Struktur erfordern einen Gesamtplan.

Münchens erste Hochhausstudie (Schreiber) belegt, dass es neben Verdichtungen weite grüne Bereiche mit lockerer und niedriger (Gartenstadt-) oder ohne Bebauung gibt. Diese gefährdete Struktur greift in die Region über und bedarf einer langfristigen Rahmenplanung, um mit der Durchgrünung auch die Durchlüftung der Stadt zu gewährleisten. Die Höhenentwicklung ist in gewachsenen Strukturen, in Sichtachsen und bei topografischen Besonderheiten sensibel zu beurteilen. In der äußeren Stadt sind die gewachsenen radialen Stadtachsen zunehmend durch Tangenten verbunden. Auch dies erfordert über die Analyse der einzelnen Orte hinaus eine bewusste Rahmenplanung, um in einem gesamtstädtischen Planungsansatz spannungsvolle urbane Bezüge zu schaffen.

15 Teilnehmer/innen unterstützen den Vorschlag
1 Teilnehmer/innen sind neutral
0 Teilnehmer/innen lehnen den Vorschlag ab

Erklärung: Die Bewertung dient der Ermittlung der besten 10 Ideen. Weitere Infos dazu in den „Häufigen Fragen“.

Kommentar Nr. 1

Integrierte Raum-, Verkehrs- und Siedlungsplanung

1

München braucht endlich eine integrierte Raum-, Verkehrs- und Siedlungsplanung. Scheinbare Punkt"lösungen" sind kontraproduktiv; gerade die aktuelle S-Bahn-Planung, stark unterstützt durch die aktuelle Stadtregierung, fördert eine weitere Zersiedelung(!) außerhalb des dicht besiedelten Bereichs "München XXL"...

Stefan Baumgartner, 08.05.2012

Kommentar Nr. 2

Terminologie

2

Bitte die Begriffe richtig verwenden! Die Gleichsetzung von Umland und Region (im 2. Satz) ist falsch; auch die Stadt München gehört zur Region (vgl. TOP 9).