Logo Landeshauptstadt München

München Mitdenken gewinnt Preis für Online-Partizipation 2013

Stadtbaurätin Merk hat heute (16. Mai 2013) in Berlin den Preis für Online-Partizipation 2013 entgegen genommen. Die Landeshauptstadt München wurde für das Projekt „München MitDenken“ mit dem Hauptpreis für Online-Partizipation 2013 ausgezeichnet. Stadtbaurätin Merk: „Bürgerinnen und Bürger aktiv in Planungen und Projekte einzubinden und ihre Vorstellungen und Ideen ernst zu nehmen, ist für mich eine der wichtigsten Aufgaben von Stadtentwicklung. Der Preis bestätigt uns darin, auch in Zukunft neue Methoden und Instrumente auszuprobieren und mit bekannten zu verknüpfen – und so möglichst viele Menschen zu beteiligen.“

Die Jury begründet ihre Entscheidung für das Projekt wie folgt: „Das Projekt zeichnet sich durch eine hohe Beteiligung, positive Medienresonanz und eine gute Öffentlichkeitsarbeit während des gesamten Prozesses aus. Bemerkenswert ist die gelungene Verknüpfung von Online- und Offline-Elementen. Hervorzuheben sind für den Online-Beteiligungsprozess ebenfalls das stimmige Design und die übersichtliche, durchdachte Nutzerführung. Auch die konsequente Transparenz, was genau mit den Ergebnissen aus dem Beteiligungsprozess passieren soll, hat überzeugt.“
Mitglieder der Jury 2013 sind:

  • Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB)
  • Prof. Reinhard Riedl, Fachhochschule Bern
  • Dr. Peter Parycek, Zentrumsleiter - Zentrum für E-Governance, Donau-Universität Krems
  • Dr. Ansgar Klein, Geschäftsführer des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement
  • Anke Domscheit-Berg, Government 2.0 Netzwerk
  • Christoph Meineke, Bürgermeister der Gemeinde Wennigsen, Preisträger Preis für Online-Partizipation 2012

Verliehen wurde der Preis für Online-Partizipation im Rahmen des Verwaltungskongress Effizienter Staates, am 16. Mai 2013 , 13.30 Uhr, im dbb forum berlin. Der etablierte Kongress, auf dem sich jährlich etwa 600 Verwaltungsmitarbeiter und – experten über die Zukunft der Verwaltung austauschen, stand dieses Jahr unter dem Motto „Vorsprung durch Innovation – Moderne Verwaltung: offen, vernetzt und effizient“.

Der Preis für Online-Partizipation wird von der ]init[ AG für digitale Kommunikation und dem Behörden Spiegel gestiftet und will dazu beitragen, die Kultur der Teilhabe an Verwaltung zu stärken. Er trägt der stetig wachsenden Bedeutung von Beteiligung an gesellschaftlichen und politischen Prozessen Rechnung. Ziel ist es, Partizipation als Instrument und Prinzip in Verwaltung und Politik nachhaltig zu fördern.

Bildnachweis: Behörden Spiegel/Dombrowsky